Angebote zu "Deutschen" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Maas, Michael: SEPA-Lastschrift im Vergleich zu...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.03.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Lastschrift, Auflage: 1. Auflage von 2011 // 1. Auflage, Autor: Maas, Michael, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 48, Gewicht: 90 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Las...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Lastschrift ab 22.99 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Las...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Lastschrift ab 13.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Las...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Lastschrift ab 22.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Las...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Lastschrift ab 13.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
SEPA-Lastschrift im Vergleich zur deutschen Las...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,8, Europäische Fernhochschule Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Thesis soll die Ziele der SEPA Initiative im Allgemeinen vorstellen und sich dann auf den Teilbereich der Lastschriften, die in Deutschland ein bedeutendes Zahlungsmittel darstellt, spezialisieren. Hierzu soll sowohl das SEPA Direct Debit Core (SDD) Verfahren und das deutsche Lastschriftverfahren verglichen bzw. erläutert sowie die Vor- und Nachteile herausgearbeitet werden.Dazu wird im ersten Schritt die deutsche Lastschrift vorgestellt. Es werden die rechtlichen Rahmenbedingungen der deutschen Lastschrift, sowie Zahlen und Fakten dargestellt. Als nächstes werden die beiden SEPA Direct Debit (SDD) Verfahren Core und B2B vorgestellt. Der Schwerpunkt ist auf das Core oder auch Basis Verfahren genannt gerichtet, was die Beziehung zwischen Unternehmen und Privatpersonen regelt. In der Praxis wird dieses sehr häufig z. B. bei Mieten, Gas- und Stromabschläge, Mitgliedsbeiträge, B2C im Internet, Telefon- und Mobilfunkabrechnungen sowie in der Mehrzahl der Kartenzahlungsverfahren verwendet und somit einen großen Anteil an der Transaktionsanzahl ausmacht.Im nächsten Schritt werden die Unterschiede der beiden Verfahren gegenübergestellt.Zur Einschätzung der zukünftigen Entwicklung des SDD Verfahrens wurde eine Expertenbefragung durchgeführt. Dazu wurde bei Vertretern der deutschen Kreditwirtschaft, der Privatwirtschaft und deren persönlichen Erfahrungen bzw. Meinungen eingeholt. Diese sollte sowohl die Akzeptanz und Nutzung in der privaten Wirtschaft und in der Kreditwirtschaft aus heutiger Sicht darstellen, aber auch die daraus resultierenden Möglichkeiten und Risiken aufzeigen. Auch wurde hinterfragt, ob durch die Vereinheitlichung in Europa die Privatwirtschaft Kostenvorteile erwartet und Prozessoptimierungen durchführen wird.Die Thesis wird sich ebenfalls der Frage widmen, ob SEPA Direct Debit den Unternehmen oder der Kreditwirtschaft eine Kostenentlastung bringen wird. Auch wird durch die Expertenbefragung die Erwartung der Kreditwirtschaft in Richtung Betrug oder Betrugsvorbeugung der SDD dargestellt werden.Die Ergebnisse, sowohl aus den eigenen Recherchen als auch aus der Befragung und eigenen Erfahrungen, sollen letztendlich mit Hilfe der SWOT Analyse präsentiert werden. Im Anschluss werden die wichtigsten Punkte in der Schlussbetrachtung zusammengefasst und ein Fazit gezogen.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Münchener Anwaltshandbuch Bank- und Kapitalmark...
169,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDieses nunmehr in zweiter Auflage vorliegende Werk aus der Reihe der Münchener Anwaltshandbücher behandelt das Bank- und Kapitalmarktrecht. Neben dem materiellen Bankrecht werden auch die prozessualen Besonderheiten des Rechtsgebiets eingehend und praxisgerecht dargestellt.Die für die gesamte Reihe typische, integrierte Darstellungsform prägt auch dieses Werk: zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps erleichtern die praktische Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse.Inhalt- Grundlagen- Mandatsführung- Bankenaufsicht- Geschäftsverbindungen Bank und Kunde- Bankentgelte Zahlungsdienste (Bank- und Kreditkarten, Lastschrift, Überweisung etc.)Internetbezahlverfahren- Kreditvertragsrecht- Kreditsicherungsrecht- Kapitalanlage- Wertpapieranlagen- Finanzierungsleasing und -factoring- Vermögensverwaltung und -verwahrung- Grauer Kapitalmarkt- Investmentrecht- Basiskonto- Steuerliche Bezüge des Bank- und KapitalmarktrechtsVorteile auf einen Blick- Bank- und Kapitalmarktrecht mit allen Reformen- mit Checklisten, Mustern, Formulierungsvorschlägen und Praxistipps- von Praktikern für PraktikerZur NeuauflageVöllig neu bearbeitet wurde das Kapitel Zahlungsverkehr, das nun auch die neuen Zahlungsdienste gemäß der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD II sowie die drei praktisch relevanten Internetbezahlverfahren Wallet (am Beispiel PayPal), virtuelle Währungen (am Beispiel Bitcoin) und das neue Paydirekt der Deutschen Kreditwirtschaft darstellt.Der Zulässigkeit von Bankgebühren wird aufgrund der zunehmenden Bedeutung ein eigenes Kapitel gewidmet.Die vielfältigen Änderungen im Steuerrecht wurden in einer umfassenden Neubearbeitung des steuerrechtlichen Kapitels berücksichtigt.Berücksichtigt sind das:- Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie (und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung)- Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften)- Zahlungskontengesetz (ZKG)ZielgruppeFür alle im Bank- und Kapitalmarktrecht tätigen Rechtsanwälte, vor allem für Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht, für Banksyndici, Banker und Justiziare.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Münchener Anwaltshandbuch Bank- und Kapitalmark...
249,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Dieses nunmehr in zweiter Auflage vorliegende Werk aus der Reihe der Münchener Anwaltshandbücher behandelt das Bank- und Kapitalmarktrecht. Neben dem materiellen Bankrecht werden auch die prozessualen Besonderheiten des Rechtsgebiets eingehend und praxisgerecht dargestellt. Die für die gesamte Reihe typische, integrierte Darstellungsform prägt auch dieses Werk: zahlreiche Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Praxistipps erleichtern die praktische Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse. Inhalt - Grundlagen - Mandatsführung - Bankenaufsicht - Geschäftsverbindungen Bank und Kunde - Bankentgelte Zahlungsdienste (Bank- und Kreditkarten, Lastschrift, Überweisung etc.)Internetbezahlverfahren - Kreditvertragsrecht - Kreditsicherungsrecht - Kapitalanlage - Wertpapieranlagen - Finanzierungsleasing und -factoring - Vermögensverwaltung und -verwahrung - Grauer Kapitalmarkt - Investmentrecht - Basiskonto - Steuerliche Bezüge des Bank- und Kapitalmarktrechts Vorteile auf einen Blick - Bank- und Kapitalmarktrecht mit allen Reformen - mit Checklisten, Mustern, Formulierungsvorschlägen und Praxistipps - von Praktikern für Praktiker Zur Neuauflage Völlig neu bearbeitet wurde das Kapitel Zahlungsverkehr, das nun auch die neuen Zahlungsdienste gemäss der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD II sowie die drei praktisch relevanten Internetbezahlverfahren Wallet (am Beispiel PayPal), virtuelle Währungen (am Beispiel Bitcoin) und das neue Paydirekt der Deutschen Kreditwirtschaft darstellt. Der Zulässigkeit von Bankgebühren wird aufgrund der zunehmenden Bedeutung ein eigenes Kapitel gewidmet. Die vielfältigen Änderungen im Steuerrecht wurden in einer umfassenden Neubearbeitung des steuerrechtlichen Kapitels berücksichtigt. Berücksichtigt sind das: - Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie (und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung) - Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften) - Zahlungskontengesetz (ZKG) Zielgruppe Für alle im Bank- und Kapitalmarktrecht tätigen Rechtsanwälte, vor allem für Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht, für Banksyndici, Banker und Justiziare.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung und Akzeptanz von E-Payment
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Dass der E-Commerce, der Verkauf von Waren und Dienstleistungen über das Internet, in Europa boomt, wird durch folgende Daten ersichtlich: Immer mehr Unternehmen nutzen das Medium Internet als Vertriebskanal und immer mehr Konsumenten nutzen es zum Einkaufen. So waren laut einer Studie der KMU Forschung Austria rund 3.200 Unternehmen in Österreich im Jahr 2007 mit Online-Shops im Internet-Einzelhandel präsent und der Netto-Jahresumsatz dieser Online-Shops betrug im Jahr 2006 ca. 615 Mio. Euro Dies waren 1,4% des gesamten Einzelhandelsvolumens in Österreich. In Deutschland verlautbarte der Bundesverband der Deutschen Versandhändler, dass im Jahr 2008 erstmals 30 Mio. deutsche Bürger Waren über das Internet kauften. Zudem stieg der Umsatz des Online-Handels im Jahr 2008 um 23% auf 13,4 Mrd. Euro und sollte Ende des Jahres 2009 nochmals um 15% auf ca. 15,4 Mrd. Eurosteigen. Um die Bezahlung der gekauften Waren und Dienstleistungen über das Internet möglich zu machen, wurden traditionelle Zahlungsmöglichkeiten wie die Überweisung, die Lastschrift oder die Bezahlung per Kreditkarte, eigens dafür adaptiert. Einige werden aber auch noch zusätzlich in ihrer ursprünglichen Form angeboten. Nebenbei wurden auch innovative Zahlungsarten für die Online-Bezahlung konzipiert und entwickelt, die Bezahlungen vor allem für digitale Güter erleichtern sollen, aber auch für materielle Güter geeignet sind. Im Rahmen dieser Arbeit wird die geschichtliche Entwicklung von Zahlungsverfahren im Internet und deren Meilensteine mit anschliessendem detaillierten Überblick der gängigsten Formen und Arten des E-Payments dargestellt. Es werden die Anforderungen an die Verfahren, sowohl von Kunden- als auch von Händlerseite, und Studien der Universität Karlsruhe präsentiert, um die Gründe für den Akzeptanzgrad der E-Payment Systeme zu ermitteln und eventuelle Optimierungsmöglichkeiten diskutieren zu können. In diesem Zusammenhang werden auch Ergebnisse einer eigens durchgeführten Online-Befragung dargestellt und erläutert. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: VorwortI IInhaltsverzeichnisIII IIAbbildungsverzeichnisVI IIITabellenverzeichnisVII 1.Einleitung1 2.Die Definition von E-Payment2 3.Die Entwicklung von E-Payment4 3.1Das ¿Prähistorische¿ Zeitalter5 3.1.1Der Kartenzahlungsverkehr5 3.1.2Weitere Ansätze zu E-Payment6 3.2Die ¿Pionier-Phase¿7 3.2.1First Virtual Holding8 3.2.2DigiCash9 3.2.3CyberCash10 3.2.4Mondex10 3.3Die ¿Erste [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot